AGERE ist ein Netzwerk, das die Vielfalt unserer Gesellschaft widerspiegeln möchte und in dem sich Manufakturen, Unternehmen, Vereine, Personen aus Politik und Gesellschaft sowie viele weitere Organisationen und Menschen zusammenfinden können.

TDGL: Was genau sind die Ziele des Netzwerks? Und mit welchen Aktivitäten setzt ihr eure Ziele um?

Figan Sarikaya: Ziel von AGERE ist die Förderung von besonders hochwertigen und nachhaltigen Produkten aus unserer Region. Außerdem möchten wir die lokalen Akteure in diesem Feld verknüpfen und eine Plattform des gegenseitigen Austauschs und der gegenseitigen Unterstützung bieten. Darüber hinaus möchte AGERE den Menschen die für die Angebote und Produkte der Netzwerkpartner*innen begeistern und ihnen präsenter bewusst werden lassen, was für tolle Produkte unsere Region im hochwertigen, nachhaltigen Bereich zu bieten hat.

Aktuell setzten wir diese hauptsächlich durch gemeinsame Events um, zuletzt zum Beispiel mit gemeinsamen After-Work Märkten oder gemeinsamen Auftritten auf Weihnachtsmärkten. In Zukunft möchten wir auch in den Wuppertaler Innenstädten präsenter werden. Zusätzlich informieren wir über unser Netzwerk auf unseren Social Media-Kanälen und auf unserer Internetseite.

Die Netzwerkpartner*innen tauschen sich regelmäßig im Rahmen von Netzwerktreffen untereinander aus.

TDGL: Was bedeutet das gute Leben für euch und wie leistet AGERE einen Beitrag für das gute Leben?

Figan Sarikaya: Wir finden, dass ein gutes Leben allen Menschen zusteht. Unsere gemeinsamen Werte, so wie unsere hochwertigen Produkte tragen auf vielfältige Weise zu einem guten Leben bei. So legen wir zum Beispiel großen Wert darauf, dass hochwertige Produkte verarbeitet werden, unsere Produkte unter nachhaltigen Bedingungen entstehen und verantwortungsvoll und schonend für unseren Planeten sind.

TDGL: Was ist aus eurer Sicht notwendig, damit gutes Leben in Wuppertal ermöglicht wird?

Figan Sarikaya: Unserer Meinung nach sind Vielfalt, Toleranz, Offenheit und der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus essenzielle Werte, die für ein gutes Leben aller Wuppertaler unersetzlich sind. Wir wünschen uns, dass diese Grundwerte in unserer Gesellschaft noch weiterverbreitet und tiefer verwurzelt werden.

TDGL: Wie möchtet ihr euch am Tag des guten Lebens einbringen (z.B. Aktion anbieten, ehrenamtlich unterstützen, vorab bewerben …)?

Figan Sarikaya: AGERE kann für den Tag des guten Lebens als Multiplikator*in dienen. Wir stellen den Kontakt zu den Netzwerkpartner*innen her, machen sie auf den Tag des guten Lebens aufmerksam und geben Kontaktdaten und Ansprechpersonen weiter.

TDGL: Was möchtet ihr noch loswerden?

Figan Sarikaya: Wir würden uns wünschen, dass sich der Tag des guten Lebens sowohl für die Bedarfe der lokalen Händler und Manufakturen, sowie für inklusive Einrichtungen öffnet, denn nur so kann es auch ein gutes Leben für alle Wuppertaler*innen geben.