Aktionen für den Tag des guten Lebens in Wuppertal am 20. Juni 2021

Am Tag des guten Lebens wird es an vielen Orten in Ostersbaum Freiraum für deine Visionen von einem guten Leben geben.

Zeig‘ der ganzen Stadt, welche Ideen und Wünsche du für Wuppertal und für das Quartier hast. Denke dir spannende Aktionen aus und zeige sie am Tag des Lebens. Vielleicht ein Fußballturnier, Pop-up-Park oder -Café, Riesengemälde mitten auf der Straße, Skater-Parcours oder viel Platz für eure Blaskapelle?

Der Tag des guten Lebens ist ein Fest von und für Wuppertaler*innen. Wir wollen an diesem Tag Menschen für einen zukunftsfähigen Wandel des Quartiers und der Stadt begeistern und zeigen, wie ein gutes Miteinander und ein klima- und umweltfreundliches Leben gelingen kann.

Du kannst hier bis zum 15. Mai deine Aktion verbindlich anmelden.

#ZusammenGegenCorona: Natürlich beachten wir am Tag des guten Lebens alle Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus – zum Schutz Aller und für ein gutes Leben! Zurzeit ist noch nicht abzusehen, welche Bestimmungen im Sommer gelten werden, und wir können noch nicht mit Sicherheit sagen, wie der Tag des guten Lebens in Wuppertal 2021 genau aussehen wird. Wir planen zum einen mit einer optimistischen Version bei der Straßen und Plätze viel Freiraum für eure Ideen bieten. Zum anderen entwickeln wir einen Plan B der sich auch mit strengsten Coronaauflagen umsetzen lässt. Um euch rechtzeitig zu informieren, erfolgt die endgültige Entscheidung einen Monat vorher am 20. Mai 2021. Wir versuchen in jedem Fall, all eure Beiträge und Ideen zum guten Leben möglich zu machen, damit eure Visionen für ein gutes Leben in Wuppertal auch in Corona-Zeiten Wirklichkeit werden können!

Bitte lies zuerst die organisatorischen Vorgaben für den Tag des guten Lebens durch:

 

 

Wer kann mitmachen?
Jede*r Wuppertaler*in kann Aktionen vorschlagen, genauso wie sämtliche Initiativen und Organisationen sowie Unternehmen, die sich für ein gutes und nachhaltiges Leben in einer vielfältigen Gesellschaft engagieren. Wir bestätigen eure Anmeldung, nachdem eure Idee geprüft wurde. Weil am Tag des guten Lebens die Nachbarschaft im Mittelpunkt steht, ist die Anzahl für Unternehmen begrenzt. Hier werden die besten Ideen ausgewählt. Politische Akteure können sich gerne als Privatpersonen einbringen.

Welche Aktionen kann ich am Tag des guten Lebens anbieten?
Lass deiner Phantasie freien Lauf. Was wünscht du dir für deine Nachbarschaft? Wie sieht für dich ein nachhaltiges Leben in Wuppertal aus? Nutze den Raum ausgiebig, der dir zur Verfügung steht. Mache aktivierende Angebote, die Menschen zusammenbringen: Mitmachen, Spielen, Singen, miteinander ins Gespräch kommen, Essen und Trinken. Und achte darauf, dass dein Angebot so vielen Menschen wie möglich zur Verfügung steht – z.B. durch Mehrsprachigkeit und Barrierefreiheit.

Geld/ Kommerz
Der Tag des guten Lebens stellt auch eine Möglichkeit dar, alternative Wirtschaftsformen auszuprobieren. An diesem Tag geht es nicht um klassischen Kommerz, sondern um ein gutes Zusammenleben jenseits von Konsum und Geld. Verschenken, Tauschen und Spenden, statt zu verkaufen! Nur anliegende Geschäfte dürfen ihrer üblichen Verkaufsaktivität nachgehen.

Aufbauten/ Parkplätze
Wenn ihr etwas aufbauen oder hinstellen möchtet, was sich nicht innerhalb weniger Sekunden wegräumen lässt (z.B. um Platz für Krankenwagen/ Feuerwehr zu machen), müssen dafür Parkplätze geräumt werden. Das gilt z.B. für Sofas, Tische, Pavillons, Grills, etc. Bitte kreuzt es gleich entsprechend beim Raumbedarf an. Je mehr Aktionen es gibt, um so mehr Freiraum gibt es auch.

Corona
Natürlich beachten wir am Tag des guten Lebens alle Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus – zum Schutz Aller und für ein gutes Leben! Zurzeit ist noch nicht abzusehen, welche Bestimmungen im Sommer gelten werden, und wir können noch nicht mit Sicherheit sagen, wie der Tag des guten Lebens in Wuppertal 2021 genau aussehen wird. Wir planen zum einen mit einer optimistischen Version bei der Straßen und Plätze viel Freiraum für eure Ideen bieten. Zum anderen entwickeln wir einen Plan B der sich auch mit strengsten Coronaauflagen umsetzen lässt. Um euch rechtzeitig zu informieren, erfolgt die endgültige Entscheidung einen Monat vorher am 20. Mai 2021. Wir versuchen in jedem Fall, all eure Beiträge und Ideen zum guten Leben möglich zu machen, damit eure Visionen für ein gutes Leben in Wuppertal auch in Corona-Zeiten Wirklichkeit werden können!

Brandschutz
Bei den Aktionen müssen die gesetzlichen Brandschutzbestimmungen berücksichtigt werden. So müssen bei Kochaktionen Sicherheitsabstände zu umliegenden Gegenständen und Gebäuden eingehalten, elektrische Kabel ordnungsgemäß gesichert werden (Kabelbrücken). Gaskocher oder -grills erfordern das Vorhandensein eines Feuerlöschers.

Essen und Trinken
Privatpersonen und Initiativen sowie weitere Beteiligte können Essen und Trinken gegen Spende in begrenztem Umfang herausgeben. Versucht’s doch mal mit: vegan, bio, fair trade, halal, koscher, regional, saisonal.

Müll
Viel Müll – kein gutes Leben. Lasst uns alle versuchen, Müll – soweit es geht – zu vermeiden. Verwendet z.B. Mehrweggeschirr, Pfandsysteme, Spülstationen oder bietet Fingerfood an. Jede Anbieter*in ist selbst für die Entsorgung des eigenen Mülls verantwortlich.

Lautstärke
Auch am Tag des guten Lebens hüten Nachbar*innen das Krankenlager oder sitzen am Schreibtisch, darauf bitten wir euch unbedingt Rücksicht zu nehmen. Dies gilt auch für alle Straßenmusiker an diesem Tag: Bitte nutzt keine elektronischen Soundsysteme, sondern spielt lieber unplugged Konzerte.

Ansprechpartner*innen der Aktion
Jede Aktion braucht eine*n zentralen Ansprechpartner*in. Der- oder diejenige übernimmt die Verantwortung dafür, dass die Straße für Pflegedienste frei gemacht wird oder nimmt bei Notfällen Kontakt mit dem Veranstalter auf.

Für Bewohner* innen Wuppertals

Am Tag des guten Lebens werden mehrere Straßen am Ostersbaum rund um den Platz der Republik autofrei sein und Platz für deine Visionen von einem guten Leben bieten. Du kannst hier deine Aktion verbindlich anmelden.
ANMELDEN

Für Organisationen und Unternehmen

Wie trägt eure Organisation zum guten Leben bei? Zeigt es uns! Der Tag des guten Lebens bietet auch die Möglichkeit alternative Wirtschaftsformen auszuprobieren. Macht mit und werdet kreativ!
ANMELDEN

Für Botschafter* innen

Du möchtest uns unterstützen und die Idee rund um den Tag des guten Lebens in deiner Nachbarschaft, Gruppen und sozialen Umfeld verbreiten? Klasse! Melde dich dazu ganz einfach bei uns. Wir versorgen dich sehr gerne mit Info-Material und Ideen zum Netzwerken.
ANMELDEN

Für Sponsor* innen

Der Tag des guten Lebens wäre ohne unsere Sponsor*innen nicht möglich. Wir bedanken uns deswegen bei allen Spender*innen und Sponsoren ganz herzlich – ihr macht diesen Tag möglich!
ANMELDEN

Aktions-Ideen

Spezialitäten aus
Türkischer Küche.

Die Studierenden der Sustainable Summer School NRW entwickeln einen Beitrag zum TdgL, z.B. Teilen von Erfahrungen aus der Summerschool.

ecosign Akademie
für Gestaltung

Kunst-Aktion
von Mobiler Oase
Projekt „Die Wüste lebt“.

Mobile Oase

Demo-Zug:
Parade zum Paradeberg.

Aufbruch am Arrenberg, Utopiastadt

Etwas mit Sand, z.B. Beach Volleyball, Strand-Lounge, Sandburgen bauen, Sandskulpturen, … Streetart mit Kreise auf dem Asphalt.

NaBa OT

„Kunst im Quartier“
• Airbrush Workshop
• VOROB: Kunstprojekt zum Thema Nachhaltigkeit mit Jugendlichen bei apeiros
• Austellung der Ideen und Airbrush Angebot.

Institut apeiros

Else Lasker Schüler – Aktionen aller Art (Kleidertausch, Aquaponicanlage, …).

Else Lasker Schule
Stellv. Schulleitung

Nachhaltige Architektur erlebbar machen schaffen.

SDE 21;
Solar Decathlon;
Europe 21

Hate-Konverter aufstellen: „Hass rein – Glück raus“.

Seifenkistenrennen.

VierZwoZwo-
Quartiersbüro

Nachhaltig mobil in Wuppertal – Fahrradfahren (lernen) als Alternative für das eigene Auto.

Zukunft Ostersbaum e.V.

Ausstellung / Präsentation eines klimafreundlichen Mobilitätskonzeptes für das Quartier Ostersbaum.

Gemeinsam singen (Rudelsingen) mit türkischem Chor.

Zukunft Ostersbaum e.V.

Upcycling Werkstatt.

Gemeinsam kochen.

Offset Company

Kinderkleider-Spielzeugbörse.

TfK Flensburgerstraße
Kindertageseinrichtung

Aktionsstand.

Fachstelle für Suchtvorbeugung
Zollstr. 4 /42103 Wuppertal

Cambio Carsharing Infostand
„Wie funktioniert carsharing?“
Stand mit Auto zum Vorführen.

Cambio Carsharing

Kunst-Aktion.

Kleidertauschbörse.
Spiele-Cafe-Zelt
Bildung.
Aktion zu Fairer Handel.

Infobüro Nicaragua mit Falken Bildungswerk

Aktionsstand zum Thema
Trinkwasserbrunnen.

Umweltbüro
Verbraucherzentrale

Regionale Lebensmittel.
Gesunder und nachhaltiger Lebensstil.
Lebensmittel selbst herstellen.
Landwirte aus der Region kennen lernen.
Spiele vor Ort.

Slow Food Youth

Netzwerkpartner gesucht für überdachten Fahrradport auf dem PDR.

Idee ins Netzwerk tragen.
Kunst-Projekte (Musik, Lesung, Performance).
Fördermittel beantragen.

Gebärden Crash Kurs.

Kraft der Stille

Stecker-Solar (Balkonmodule) für Bewohner/Mieter.

Bergische Bürger Energie Genossenschaft

Kleidertauschparty.

Greenpeace Wuppertal

Auftritt vom Türkischen Chor.

Butterbrotpapier aus Stoff und Wachs.

Einbindung des GS-Fotowettbewerbs vom G.G.Ro
(Gleiches Motto und kleine Ausstellung)

WIP

Fahrrad-Hockey Paradeberg (Fahrrad) – Sprint

Lauf gegen Rechts & für dein buntes Quartier.

Platz der Republik

Straßenzüge grün bestimmen.

Straße

Recycling basteln, z.B. Wachstücher.

Grüne Jugend Wuppertal

Yoga.

Hutmacher

Kunstatelier.

Platz der Republik

Gemeinsam meditieren.

Offset Company

Die Börse besitzt ein Holzhäuschen, das im Projekt „Lebe Liebe Deine Stadt“ als „Amt für Ideen“ verwendet wurde. Dort können Ideen auf „Formulare“/“Anträge“ geschrieben und abgegeben werden. Noch zu klären, wie das Häuschen von der Wolkenburg nach Ostersbaum kommt.

Die Börse

Fahrrad-Werkstatt der „Mirker Schrauba“ aus Utopiastadt, nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.

Mirker Schrauba
Utopiastadt

Mitmachaktion zum Thema „Was ist Heimat“.

ANN-Wuppertal/Projekt „Bunt stiften“

Lastenräder kennenlernen und ausprobiere.

„Supercargo“
Laden für Lastenräder und Mobilitätskultur
Wiesenstaße

Infotisch und Aktionen vor Ort – Tauschen und Teilen.

Gib & Nimm Tauschring Wuppertal

Verschiedene Aktionen.

Ev. Familienzentrum PdR

Aktionen mit Kindern
(Spiele, Basteln etc.)

Kath. Grundschule Am Engelnberg

Tag des guten Lebens für Menschen, die viel reisen – Bahnhof – „Das Mysterium beginnt am Hbf“, Wege vom Quartier zum Bahnhof gestalten.

Netzwerk gesucht für Idee, wieder mehr Läden an den Ostersbaum zu bekommen.

„Tisch der Demokratie“ – parteiübergreifend über politische Verfahren/Bürgerbeteiligung ins Gespräch kommen.

Wurmkisten bauen – Kompost.

„Kids Activ“.

Offener Ganztag
Nachbarschaftsheim Wuppertal