Im Mirker Quartier und auch sonst in Wuppertal fehlen Orte, an denen sich Menschen aus unterschiedlichen Milieus ohne Konsumzwang begegnen können. Ziel des Vereins Initiative Kreuzkirche e.V. ist es solch einen Ort zu schaffen durch Entwicklung der Diakoniekirche zu einem Möglichkeitsraum, der allen Menschen im Quartier offen steht. Dazu hat er sich ein Leitbild gegeben, das die wesentlichen Aspekte, die in diesem Raum wirksam sein sollen, beschreibt:

• Förderung des sozialen Miteinanders

• Verankerung im Quartier und getragen von den hier lebenden Menschen

• konfessionsungebundene Spiritualität

• Offenheit für alle Menschen

• pflegender und schonender Umgang mit den Naturgütern

Als 2017 die Kirche von der Eigentümerin verkauft werden sollte, formierte sich dagegen Widerstand in der Nachbarschaft, der zur Gründung der Initiative führte. Der später gegründete Verein hat sich nach dem Ort benannt, der entwickelt werden soll, der ehemaligen Kreuzkirche. Der Verein ist jedoch keine kirchliche Einrichtung, er besteht aus bürgerschaftlich engagierten Menschen, die die Kircheninsel so nutzen wollen, dass dies dem Quartier Mirke, seinen Bewohner*innen und Gästen in möglichst umfassender Weise zugute kommt.

Bereits seit längerem bietet die Wuppertaler Stadtmission dort einen offenen Mittagstisch und Beratung, praktische Hilfe und Seelsorge für Menschen in Notlagen an, der Inselgarten ermöglicht Interessierten das Gärtnern mitten in der Stadt, und die Räumlichkeiten werden für Treffen unterschiedlichster Gruppen, für Konzerte und Veranstaltungen genutzt.

Die Initiative freut sich über Mitwirkung an der weiteren Entwicklung des Ortes. Sei es beispielsweise handwerklich bei der Umgestaltung des Raumes oder konzeptionell für die zukünftige Nutzung oder bei der Öffentlichkeitsarbeit oder der Gewinnung von Unterstützer*innen. Es gibt für jede/n Gelegenheit, sich nach den eigenen Möglichkeiten zu engagieren. Eine Mitgliedschaft im Verein ist dazu nicht notwendig. Außerdem ermutigt der Verein alle, die eigene Angebote, Ideen, Veranstaltungen an diesem Ort realisieren oder ausprobieren möchten, Kontakt aufzunehmen – z.B. über https://initiative-kreuzkirche.de oder vorstand@initiative-kreuzkirche.de.

Weitere Informationen zur Veranstaltung „Platz für gutes Leben“ findest du in Kürze hier, in unserem Newsletter und in den sozialen Medien!


Ansprechpartnerinnen:

Aktuelles